26. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

2. Männer: SV Motor Zeitz II – SV Keutschen II 1:0 (1:0)

2 min read
Motor-Keutschen

Motor-KeutschenArbeitssieg!

Die 2. Männermannschaft des SV Motor Zeitz hatte den SV Keutschen II zu Gast und ließ das Spiel trotz drückender Überlegenheit spannend und brachte sich zum Ende hin noch fast selbst um den Sieg.

Das Spiel beginnt wie erhofft. Motor mit viel Drang nach vorn. Keutschen aber kein Gegner, der sich hinten rein stellen wollte, sodass man versuchte, dem Druck von Motor entgegen zu wirken. Doch Motor übernahm das Szepter, spielte klug über seine Stationen und kam zu ersten Chancen. Eine Flanke von rechts erreicht den Kopf von Lars Strecker. Torhüter Patrick Klingsporn lenkt ihn doch noch über das Tor. Dann Freistoss von halb rechts. Kapitän Hultsch schießt, doch der Ball geht noch über das Tor.
Seine nächste Möglichkeit sollte das Tor bringen. In der 28. Minute führt er den Ball am Strafraum entlang, dreht sich zum Tor und schießt. Der Ball fliegt ins obere lange Eck und lässt dem Torhüter keine Chance. Nach dieser Spielüberlegenheit ein verdienter Treffer. Doch Motor schöpfte nicht genug daraus. Bemühungen waren vorhanden, doch der entscheidende Pass, bzw. Schuss blieb aus und somit ging man in die Pause ohne nachzulegen.

Aus dieser kam man mit neuen Kräften zurück. Andreas Schumacher kam für den erst 17jährigen Aslan Magomedhan Ismailov und Benjamin Rätz für Patrick Bromberg ins Spiel. Doch Motor tat sich schwer. Guter Spielaufbau ließ keinen guten Abschluß folgen. Zu wenig prüfte man den gegnerischen Torhüter, spielte zu schön und vergab damit einige aussichtsreiche Möglichkeiten. Damit weckte man Keutschen wieder auf. Hatten diese zuvor schon kaum noch Luft und Wille etwas zu erreichen, sah man plötzlich ein Aufbäumen. Motor musste nun wieder was nach hinten tun, was nicht auf Anhieb gelang. In den letzten 15 Minuten fehlte dann komplett die Ordnung. Keutschen witterte seine Chance auf ein Unentschieden und Motor sah im Gegenwirken nicht sehr souverän aus. Fehlpässe im Spielaufbau und zu hektisches Abschließen waren zu sehen. Die letzte Chance hatte der eingewechselte Benjamin Rätz. Eine Hereingabe von Außen, wollte er mit einem Flugkopfball verwandeln, doch er verfehlt den Ball um Haaresbreite. Motor behielt die restlichen Sekunden die Nerven und man hielt das 1:0 über die Zeit.

Fazit: Verdienter aber am Ende etwas glücklicher Sieg. Keutschen nur am Ende gefährlich. Motors Abschlussschwäche war deutlich zu sehen.

Tore: 1:0 Hultsch(28.)

Motor: Reinsch, Ismailov(46. Schumacher), Effertz, Klotz, Schütz, Bromberg(46.Rätz), Gerling(75. Metzsch), Strecker, Hultsch, Schaller, Sellak

 

Bilder vom Spiel: HIER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert