15. April 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

1. Männer: FSV Grün- Gelb Osterfeld – SV Motor Zeitz 0:0

2 min read

Gerechte Punkteteilung

Am Ende der Partie war es eine gerechte Nullnummer im Spiel zwischen Osterfeld und Motor Zeitz. Auch wenn die Motoraner dem 1:0 näher waren als die Osterfelder konnte die Motorelf Schlussmann, Karsten Winckelmann nicht überwinden.

Die Gäste von Motor Zeitz kamen bei guten Platzverhältnissen besser in die Partie. Nach drei Minuten prüfte Benjamin Kohlisch, den FSV- Keeper, Winckelmann, welcher per Fußabwehr klärte. Danach war das Spiel sehr ausgeglichen, da sich beide Teams weitestgehend neutralisierten. In der 20. Spielminute prüfte der Osterfelder, Benjamin Stahl aus der Ferne Motorkeeper, Mario Schettig, welcher nachdem Aufsetzer gut reagierte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff fiel dann fast das 1:0 für Motor Zeitz. Nach einem Eckball konnten die Matzturmstädter den Ball nicht aus der Gefahrenzone bringen. Beim Nachsetzen landete der Ball bei Daniel Rolle. Sein Linksschuss aus Nahdistanz, konnte der gut reagierende Winckelmann parieren.

Auch im zweiten Abschnitt hielt der Dauerregen an und die Gäste von Motor Zeitz kamen wieder besser in die Partie. Benjamin Kohlisch setzte sich auf der rechten Angriffsseite durch, sein Rückpass setzte Ronny Ginter über das Osterfelder Gehäuse. Nur zwei Minuten später, also in der 52. Spielminute zog Kevin Ehrlein aus 25 Metern ab und sein Flachschuss auf nassen Boden konnte der Torhüter, Andreas Winckelmann noch geradeso um den Pfosten lenken. Im weiteren Spielverlauf blieb es bei beiden Teams meistens nur bei Angriffsversuchen, denn der letzte entscheidende Pass oder Torabschluss war einfach zu ungenau. In der 67. Minute hatte der Gastgeber aus Osterfeld seine erste gute Gelegenheit. Nach einem Flankenball, setzte Osterfelds Kapitän, Sebastian Menz den Kopfball über den Motorquerbalken. Auch der Osterfelder Angreifer, Sebastian Pfitzner hatte nach einem Konterangriff der Grün- Gelben die Chance zum Abschluss, aber er verpasste diesen. Den Schlusspunkt der Partie gehörte Motor Zeitz. In der 85. Spielminute setzte Kevin Ehrlein per Kopf einen Braun- Eckball nur knapp neben das Osterfelder Tor.

Tore:

Fehlanzeige

Fazit: Motor war zwar dem Führungstreffer näher, aber am Ende war es ein gerechtes Ergebnis. In der Defensive stand man wieder sicher und ließ selten etwas zu. Trotz des Unentschieden war es eine gute Leistung auch wenn man den Dreier verpasste.

Motor: Schettig, Temo, Winkler, Schärschmidt, Ehrlein, Braun, Rolle (73. Albert), Ginter, Dibaga, Fuhrmann, Kohlisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert