26. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

1. Männer: SV Motor Zeitz – FSV Grün- Gelb Osterfeld 1:0 (0:0)

2 min read

Motor mit Arbeitssieg

Der SV Motor Zeitz feiert einen knappen 1:0- Sieg nachdem Daniel Rolle per Abstauber den Osterfelder Schlussmann, Karsten Winckelmann, bezwingen konnte. In der Nachspielzeit hatte Motor dann noch Glück, denn der Osterfelder Angreifer, Sebastian Pfitzner, traf nur den Innenpfosten.

Das Spiel begann mit einer Phase vorsichtigen Abtastens. Vor allem die Osterfelder zogen sich weit zurück und warteten auf Kontergelegenheiten und überließen dem Motormittelfeld das Spiel. Teilweise waren lange Ballstafetten zu sehen, aber ohne Raumgewinn. Erst nach einer Viertelstunde hatte Motor seine erste Gelegenheit, aber Patrick Fuhrmann traf nur den Pfosten. Nach dieser Szene kam jetzt etwas mehr Zug in die Partie. Nun gab es Chancen auf beiden Seiten. Erst scheiterte Daniel Albert per Schuss und Kevin Ehrlein mit dem Kopf (23. und 26. Minute). Dann hatten die Osterfelder die Chance zur Führung nachdem Sie die Motorelf auskonterten. Erst scheiterte der Osterfelder Kapitän, Conny Friedel freistehend nach einer Flanke (28.) und dann tauchte der Osterfelder Angreifer, Erik Hackel vor dem Motorgehäuse auf, welcher aber verzog (30.). Kurz vor der Halbzeit scheiterte Sebastian Pfitzner mit einem Freistoß aus 18 Metern nur knapp. Mit diesen Offensivaktionen hätte sowohl der Gastgeber, als auch der Gast in Führung gehen können, aber am Ende fehlte es in der Genauigkeit.

Nach dem Wechsel ein ähnliches Bild. Die Osterfelder zurückgezogen und lauerten auf die Chance zur Führung. Motor bemüht das 1:0 zu erzielen, aber es gab erst in der 74. Minute wieder eine Möglichkeit. Patrick Fuhrmann zog nach Innen und sein Schuss aus 20 Metern parierte, Karsten Winckelmann. Nur zwei Minuten später sah der Osterfelder, Nils Laue, die Gelb- Rote Karte. Und wiederum nur eine Minute später setzte sich Christian Schärschmidt gegen mehrere Osterfelder bis zur Grundlinie durch, aber sein Ball konnte nicht von Kevin Ehrlein verwertet werden. Aber in der 82. Minute war es dann endlich soweit. Einen Fernschuss von Kevin Ehrlein konnte der FSV- Keeper, Karsten Winckelmann, nur bedingt entschärfen, denn Daniel Rolle setzte nach und staubte zur 1:0- Führung ab. In der Nachspielzeit der Partie wäre dann noch fast der Ausgleichstreffer durch die Osterfelder gefallen. Sebastian Pfitzner zog nach Innen und hatte den Ball auf seinen starken linken Fuß. Sein Schuss aus 20 Metern lenkte Motorkeeper Matthias Lindenthal, welcher nach 6-wöchiger Verletzungspause wieder im Tor stand, an den Innenpfosten und somit verhalf er mit seiner Parade der Motorelf einen knappen 1:0- Sieg.

Tore:

1:0 Daniel Rolle (82.)

Fazit: Ein Spiel, welches auch gut und gerne 0:0 hätte ausgehen können. Am Ende war das Glück auf Motorseite und man feierte den fünften Heimsieg im sechsten Heimspiel und bleibt somit zu Hause ungeschlagen.

Motor: Lindenthal, Selzer, Winkler, Schärschmidt, Albert, Ehrlein, C. Braun, Fuhrmann, Ginter, Rolle (89. Kummer), Kohlisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert