29. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

1. Männer: SV Motor Zeitz – SG Fortuna Bad Bibra 4:1 (1:0)

3 min read

Motor baut Heimsiegesserie aus

Der SV Motor Zeitz feiert seinen vierten Heimsieg im vierten Heimspiel. Trotz einer alles anderen, als guten Vorstellung, der Motorelf konnte man die SG Fortuna Bad Bibra mit 4:1 besiegen. Mann des Spiels war Benjamin Kohlisch mit „zweieinhalb“ Treffern und einer Vorlage und somit war Kohle an allen Toren direkt beteiligt.

Die Zuschauer sahen von Beginn an keine schöne Partie. Beide Teams taten sich schwer überhaupt in das Spiel zu finden. Die Gäste aus Bad Bibra waren zu Beginn der Partie die bessere Mannschaft ohne dabei zu glänzen. Das Spiel fand meistens zwischen den beiden Strafräumen statt, da beide Abwehrreihen so gut wie nichts anbrennen ließen. Nach einer Viertelstunde hatte Motor die ersten kleinen Chancen durch einen Fernschuss von Christopher Braun (14.) und der aufgerückte Torin Temo per Kopfball (16.). Auf Bad Bibraer Seite sorgte immer wieder Jonas Ballin für Gefahr, aber er brachte Motorschlussmann, Mario Schettig, nicht in die Bredouille. Weitere Angriffsbemühungen verpufften auf beiden Seiten, da keines der beiden Teams in der Lage war, die spielerische Initiative zu übernehmen. So war das Spiel von Fehlpässen und vielen kleinen Foulspielen geprägt. Einen spielerischen Höhepunkt gab es dann aber doch noch. In der 35. Spielminute bediente Kevin Ehrlein Motortorjäger, Benjamin Kohlisch, nach seinem Schuss aus der Drehung war der Gästeschlussmann, Ricardo Hoppe, schon geschlagen und der Bad Bibraer Verteidiger, Tim Schaepmann, versuchte noch die Situation zu retten, konnte den Ball aber nur noch im eigenen Tor unterbringen. Mit einer 1:0- Führung ging es dann in die Pause.

Motortrainer, Torsten Müller, war mit der Leistung seines Teams nicht wirklich zufrieden und sprach von viel Leerlauf in der Partie. Das einzig positive aus Motorsicht war, dass man führte. Die beste Phase der Partie hatte Motor zu Beginn der zweiten Halbzeit. Diese dauerte zwar nur eine Viertelstunde an, aber man erzielte weitere Treffer. In der 50. Spielminute entwischte Benjamin Kohlisch seinen Bewacher, Steve Haueis, und legte quer auf Maik Schröter, welcher zum 2:0 einschob. Wenige Zeit später (56.) wurde Maik Schröter unfair im Bad Bibraer Sechzehner gestoppt. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Benjamin Kohlisch sicher. Nach der beruhigenden 3:0- Führung bauten ausgerechnet die Motoraner den Gegner selber auf. In der 63. Minute kassierte Motor den Anschlusstreffer zum 3:1 durch Jonas Ballin nach einem Blackout von Motorverteidiger, Christian Schärschmidt. Nach dem Tor schöpften die Gäste wieder Kraft und die Motorelf war total verunsichert und verlor nun den kompletten Spielfaden, welcher eigentlich schon über die gesamte Partie sehr dünn war. Nur wenige Minuten später hatte Bad Bibra die Chance zum 3:2, aber Nico Riegler verzog aus spitzem Winkel. Bad Bibra drückte weiter aber die Motordefensive verteidigte mit Glück und Geschick. In der 86. Minute fiel dann die endgültige Entscheidung. Daniel Rolle spielte zu Benjamin Kohlisch, welcher sich im Alleingang gegen zwei Verteidiger durchsetzte und noch den Bad Bibraer Schlussmann zum 4:1- Endstand verlud. Schiedsrichter, Jörg Kölbel (SG Trebnitz), welcher mit Verletzung pfiff und kurzfristig einsprang, beendete dann die Partie. Dies zeigt, wie dünn die Besetzung der Schiedsrichter im Kreis ist.

Tore:

1:0 Tim Schaepmann (ET) (35.)

2:0 Maik Schröter (50.)

3:0 Benjamin Kohlisch (FE) (56.)

3:1 Jonas Ballin (63.)

4:1 Benjamin Kohlisch (86.)

Fazit: Trotz mäßiger Vorstellung holte man drei Punkte, da die Gäste noch schlechter waren.

Motor: Schettig, Temo, Winkler, Schärschmidt, Albert, Ehrlein, C. Braun (67. Selzer), Rolle (87. Lai), Fuhrmann, Schröter, Kohlisch

Bilder vom Spiel findet Ihr HIER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert