25. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

Rasen soll heil bleiben

1 min read
Platz 1 R-P-Stadion

Platz 1 R-P-StadionVON TOBIAS HEYNER

Bei bloßer Betrachtung wirkt das Puschendorfstadion bespielbar. Motors Vorstand hatte am Donnerstag noch keine Entscheidung getroffen. (FOTO: CORINA WUJTSCHIK)

ZEITZ/MZ. Am Sonnabend sollen eigentlich zahlreiche bereits mehrfach verschobene Kreisoberliga-Partien ausgetragen werden. Aber die Chancen für das Gelingen dieses Unterfangens stehen erneut schlecht. Wie schon im Dezember, herrscht auch aktuell mal wieder Tauwetter. Vor einer Woche gab es noch einige Minusgrade, nun ist es schon wieder nahezu frühlingshaft warm. Doch ungemütlich ist es und feucht – und diese Feuchtigkeit steckt auch in den Plätzen. Ruinieren möchten sich die Clubs ihre Spielstätten jedenfalls nicht.

Osterfeld wollte eigentlich Eintracht Lützen empfangen, doch Vereinspräsident Jörg Girke sah die Chancen am Donnerstag eher schlecht. Eine letzte Platzbegehung soll endgültige Gewissheit bringen. Diese stand auch bei Motor Zeitz zu Redaktionsschluss noch aus.

“Unsere zweite Mannschaft spielt in jedem Fall nicht”, sagte Jens Neugebauer, Trainer des VfB Zeitz, “und ob wir die Rasenqualität durch das Spiel der Ersten gegen Naumburg 05 II riskieren wollen, halte ich auch für sehr unwahrscheinlich.” Absolute Sicherheit herrschte am Donnerstag bereits bei TSV Tröglitz: “Wir haben es noch nicht an offizieller Stelle mitgeteilt, aber wir werden das Spiel gegen Langendorf absagen”, versicherte Platzwart Jörg Heinold.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert