26. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

1. Männer: SV Motor Zeitz – Grün- Weiß Langendorf 3:0 (1:0)

2 min read
Motor-Langendorf

Motor-LangendorfMotor kann doch noch gewinnen

Der SV Motor Zeitz stoppte nach 6 Niederlagen infolge seine Negativserie. Der SV Grün- Weiß Langendorf musste mit einer 3:0- Niederlage den Heimweg antreten. Den Torreigen eröffnete Mannschaftskapitän, Kevin Ehrlein, im ersten Abschnitt. Eine Viertelstunde vor Spielende konnte David Gruß auf 2:0 erhöhen und den Schlusspunkt der Partie setzte der eingewechselte Sebastian Selzer, welcher gerade einmal 30 Sekunden auf dem Feld war zum 3:0- Endstand.

Ein überlebenswichtiger Sieg im Kampf um den Klassenerhalt schaffte Motor an diesem Wochenende. Das Spiel begann aus Motorsicht glänzend. Schon in der ersten Spielminute konnte Benjamin Kohlisch die Führung erzielen, aber er scheiterte. Nur kurze Zeit später war es erneut Benjamin Kohlisch aber sein Schuss aus Nahdistanz konnte den Langendorfer Keeper, Carsten Buchheim, nicht überwinden. Dann fiel aber dennoch das 1:0 für Motor Zeitz. Ein Ginter- Freistoß konnte Buchheim nicht entscheidend klären und Kevin Ehrlein staubte zur 1:0- Führung ab. Motor weiter am Drücker und die Gäste aus Langendorf fanden im ersten Durchgang überhaupt nicht statt. Kohlisch hatte erneut die Chance sein Tor zu erzielen, aber es sollte einfach nicht sein. Patrick Fuhrmann probierte sich dann auch, aber sein 20- Meterschuss landete nur am Pfosten der Langendorfer. Motor spielte einen guten ersten Durchgang und ging verdient mit einer 1:0- Führung in die Kabine.

Im zweiten Abschnitt musste sich am Spiel der Gäste etwas ändern, damit sie etwas Zählbares aus dem Puschendorf-Stadion mitnehmen konnten. Und das taten die Gäste aus Langendorf auch. Sie attackierten die Motordefensive frühzeitig. Dadurch geriet man unter Druck und Motor konnte nicht mehr die Souveränität aus der ersten Halbzeit ausstrahlen. Eher im Gegenteil. Langendorf hatte jetzt seine Chance zum 1:1- Ausgleichtreffer. Aber entweder scheiterten die Gäste knapp oder Motorkeeper, Mario Schettig, war zur Stelle. Die gute Phase der Gäste überstand Motor Zeitz ohne Gegentor. War es Glück? War es das Unvermögen der Gäste? Wahrscheinlich war es von beiden etwas und vor allem trug Mario Schettig dazu bei, welcher in höchster Not immer parierte. In der 75. Spielminute konterte Motor Zeitz im eigenen Stadion. Patrick Fuhrmann schickte Daniel Rolle, welcher David Gruß bediente. David Gruß ließ sich die Chance nicht nehmen und erzielte das vielumjubelte 2:0. Den Schlusspunkt der Partie setzte Sebastian Selzer mit einem überlegten Schuss von der Strafraumgrenze zum 3:0- Endstand.

Tore:

1:0 Kevin Ehrlein (10.)

2:0 David Gruß (75.)

3:0 Sebastian Selzer (86.)

Fazit: Erste Halbzeit topp, zweite Halbzeit absolut steigerungsfähig. Motor hatte Glück, dass nicht der Ausgleichstreffer fiel, da man im ersten Abschnitt eine höhere Halbzeitführung verpasste.

Motor: Schettig, Müller, Winkler, Ehrlein, Albert, Wiedebach, Ginter, Gruß (82. Schütz), Fuhrmann (89. Strecker), Rolle (85. Selzer), Kohlisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert