27. September 2022

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

Kreispokal Viertelfinale SV Motor Zeitz II gg. 1. FC Zeitz II 0:3 (0:0)

2 min read

Mit einem achtbaren Resultat verabschiedete sich unsere zweite Mannschaft aus dem diesjährigen Pokalwettbewerb. Mit 0:3 mussten sich unsere Jungs dem haushohen Favoriten und am Ende auch verdienten Sieger 1. FC Zeitz II geschlagen geben. Dabei hielt man im ersten Durchgang sogar noch ein 0:0, und überraschte damit sowohl Gegner als auch die zahlreich erschienenen Fans.
Allerdings waren die Gäste aus der Unterstadt über die gesamte Spielzeit tonangebend und vor allem läuferisch überlegen. Bereits in den Anfangsminuten hätte die Führung für den FC fallen können bzw. müssen, aber im Abschluß fehlte den FC-Kickern noch die Genauigkeit. Nach einer guten Viertelstunde ließ der erste große Druck nach, und die Rot-Schwarzen fanden besser in die Partie. Mit viel Einsatz und Kampfgeist hielt man stellenweise gut dagegen, und zeigte sich auch vor dem Gästetor. Mit ein wenig Glück hätte Motor sogar in Führung gehen können. Ein zu kurz abgewehrter Ball sprang vor die Füße von A-Jugendspieler Patrick Fuhrmann, der sofort abzog. Sein Geschoss ging jedoch knapp über den Kasten.
Die letzten zehn Minuten gehörten dann wieder dem 1. FC. Doch Schlussmann Heiko Stransky hielt mit 3 sensationellen Paraden das 0:0 bis zur Pause fest.
Nach dem Wechsel spielten dann fast nur noch die Männer aus dem Thälmann-Stadion. Die konditionellen und technischen Vorteile wurden immer deutlicher. Zur Führung bedurfte es aber doch eines Abwehfehlers. Routinier Andreas Weise verpasste einen hohen Ball. Becker legte die Kugel am 5er quer auf Eckhold, der keine Mühe mehr hatte, und zum 0:1 (58.) einschob. Jetzt war die Moral der Gastgeber ein wenig gebrochen, und auch die Konzentration ließ ein wenig nach. Auch den zweiten Treffer bereitete Becker vor. Diesmal flankte er von rechts auf den völlig freistehenden Müller, der den Ball per Kopf zum 0:2 (64.) ins lange Eck legte. Wieder nur 5 Minuten später war es erneut Eckhold, der mit einem schönen Fernschuss zum 0:3 (69.) einschoss. Motor wollte sich aber nicht kampflos geschlagen geben und das Ergebnis nicht zu hoch ausfallen lassen. Also mobilisierte man die letzten Kräfte, und hatte sogar noch den Ehrentreffer auf dem Fuß. Ronny Holz wurde im Strafraum freigespielt. Doch anstatt direkt abzuziehen, legte er die Kugel noch einmal ab auf Patrick Fuhrmann, der den etwas zu kurz geratenen Ball aber nur noch über das Tor spitzeln konnte. Auf der Gegenseite hatte man noch einmal Glück, als Müller aus der Distanz nur den Querbalken traf.
Schließlich blieb es bei einem verdienten 0:3 Sieg der Gäste. Unsere Mannschaft zog sich aber sehr gut aus der Affäre, und erhielt von den Fans, vor allem auch für den ersten Durchgang, viel Lob und Anerkennung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.