27. September 2022

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

13. Spieltag KL Droy

2 min read

Klasse Moral beschert Punkt in Droyßig. Ein sonniger Samstagvormittag in Droyßig. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt trat die zweite Motorelf beim Reserveteam des Kreisoberliga-Tabellenführers aus Droyßig an. Die Platzverhältnisse waren alles andere als berauschend, teils gefrorener Boden verlangte von allen Akteuren höchste Konzentration.

Die Droyßiger SG II startete zunächst mit nur 7 Feldspielern und wurde die ersten 10 Minuten ergänzt. Motor II schwer ersatzgeschwächt trat mit der Reserve der Reserve an. Es fehlten u.a. Kapitän Guido Hultsch, Manuel Dolleschal, Heiko und Steffen Stransky und Christian Stoick. Teamkollege Maik Gebhardt spielte für die Erste.

Trotzdem verkauften sich unsere Jungs, die so zum ersten Mal zusammenspielten, ganz ordentlich. Das Spiel begann von beiden Seiten sehr vorsichtig. Das schwere Geläuf machte das ohnehin schwierige Zusammenspiel nicht einfacher. In der 22. gelang es Droyßig, die nun komplett waren, erstmals die Abwehr um Michael Meister zu überwinden. Eine Ecke unterlief Keeper Kind und Droyßigs Rübenkönig hatte keine Mühe mehr den Ball einzuköpfen. Davon wenig beeindruckt mackierte Heiko Seidel in der 30. den Ausgleich für Motor. Nur drei Minuten später gelingt es Droyßig, mit seinen jungen Angreifern, den Motoraner Strafraum vorzudringen. Aus fünf Metern hat Droyßigs Ott die Schusschance und zirkelt das Leder aufs lange obere Eck zur erneuten Droyßiger Führung. Keeper Kind war noch mit den Fingerspitzen dran, konnte aber dennoch das Tor nicht verhindern. Wohl mit den Gedanken schon beim Pausentee geben unsere Jungs Droyßigs Ott erneut die Chance im 16er von Motor, wo er mit aller Zeit der Welt wieder aufs lange Eck zirkelt, den Ball diesmal unten platziert zum 1:3 Pausenstand 45., Kind diesmal ohne Abwehrchance. Nach der Halbzeitpause eigentlich mit neuem Mut, kassierte man zunächst noch das 1:4 durch Droyßigs Wittig 49., wieder nach Ecke und wieder mit unglücklicher Leistung des Motorschlussmannes. In der Pause kam Alex Zimmer ins Spiel der im Mittelfeld Akzente setzen sollte. Verletzungsbedingt schied Andre Dziadek aus, für ihn kam Jens Werner ins Spiel, der in der 51. den 2:4 Anschluss für Motor erzielte. Nun nahm das Spiel seine Wende. Droyßig verlor nun an Kraft und wollte wohl nur noch die Zeit abspielen. Einmal gelang es noch den Motorschlussmann Kind im ersten Pflichtspiel zu überwinden. Nach Distanzschuss kann er den Ball nicht festhalten, mit freundlicher Unterstützung der Motorabwehr staubt Droyßigs Ott zum 2:5 53. ab. Wir hatten nun nichts mehr zu verlieren. Im Sturmlauf beweißen die Motoraner Moral und wiederum Jens Werner erzielt das nun verdiente 3:5 in der 77. Droyßig nun geschockt und kraftlos ergab sich in sein Schicksal, nur Folgerichtig erzielt Uwe Liebig in der 83. das 4:5 für Motor und Markus Riedel gar noch den unglaublichen Ausgleich 5:5 in der 85. Trainer Heiko Ackermann war alles in allem doch zufrieden mit der letztendlichen Leistung des Teams.

Schiedsrichter: Sachse (Osterfeld)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.