16. August 2022

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

26. Spieltag KOL SV Motor Zeitz gg. Droy

2 min read

Am offiziell eigentlich letzten Spieltag dieser Serie mussten unsere Jungs eine bittere Klatsche gegen Droyßig einstecken. Eigentlich hätte man in Führung gehen müssen, denn gleich 2mal lief ein Motor-Spieler in der Anfangsviertelstunde allein auf den gegnerischen Kasten zu. Doch wie schon viel zu häufig in dieser Saison versagten Ronny Holz und Mario Schettig in beiden Situationen die Nerven. Viel abgebrühter zeigten sich hier die Gäste. Nachdem deren erster Treffer wegen einer Abseitsposition nicht anerkannt wurde, traf Schlesiger per Strafstoß zum 0:1 (33.). Zuvor konnte Keeper Maik Telle einen Flatterball von Gebhardt nicht festhalten. Im Nachsetzen soll Kasper dann regelwidrig gestört worden sein. Droyßig nahm nun richtig Fahrt auf. Noch vor dem Wechsel erhöhte Kasper mit einem Doppelpack auf 0:2 und 0:3 (42./44.). In der Kabine folgte dann erstmal ein kleines Donnerwetter, und die Mannschaft wollte versuchen, sich im 2. Durchgang möglichst achtbar aus der Affäre zu ziehen. Aber nach nur 3 Minuten in Hälfte zwei waren alle guten Vorsätze bereits über den Haufen geworfen. Wetzel konnte ohne große Gegenwehr der Zeitzer Hintermannschaft auf 0:4 erhöhen (48.). Bei den Motoranern lief an diesem schwarzen Samstag einfach überhaupt nichts zusammen. In allen Mannschaftsteilen fehlte das entscheidende Durchsetzungsvermögen und der nötige Biss, und in der Defensive offenbarte man ungewohnte Schwächen. Und die Gäste aus Droyßig hatten ihren Spaß an dieser Begegnung und spielten weiter nach vorne, ohne sich dabei ein Bein auszureißen. Kasper erhöhte mit seinem dritten Tagestreffer auf 0:5 (64.). Dem wollte sein Sturmpartner Schlesiger natürlich in nichts nachstehen, und machte mit den Toren zum 0:6 und 0:7 seinen Hattrick perfekt (76./80.). Man muss hierbei aber auch erwähnen, dass die SG die sich bietenden Räume clever nutzte, die Treffer teilweise schön herausgespielt waren und sie hochverdient als Sieger vom Platz gingen. Nun heißt es für unser Team diese Schmach vergessen zu machen, und sich in den noch anstehenden Nachholspielen zu rehabilitieren. Die erste Chance dazu bietet sich am kommenden Samstag, wenn man bei der spieltstarken Eintracht in Theißen antreten muss. Hoffen wir alle auf Besserung! Auf keinen Fall aber dürfen Spieler und Verantwortliche jetzt die Köpfe hängen lassen, denn dass man im Stande ist guten Fußball zu spielen, konnte man in dieser Saison ja schon das ein oder andere mal zeigen.

Tore:
0:1 Schlesiger (33./FE)
0:2 Kasper (42.)
0:3 Kasper (44.)
0:4 Wetzel (48.)
0:5 Kasper (64.)
0:6 Schlesiger (76).
0:7 Schlesiger (80.)

Besser machte es die zweite Mannschaft, die die Reserve der Droyßiger mit 1:0 besiegen konnte. Schütze des goldenen Treffers war Alexander Worms.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.