16. August 2022

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

18. Spieltag KOL (Nachholspiel) Eintracht Thei

2 min read

Nach dem Debakel der Vorwoche gegen Droyßig wollte man in Theißen die Kritiker eigentlich eines besseren belehren. Die Jungs zm Trainer Peter Rauh erwischten einen Traumstart. Bereits der erste Angriff führte nach nur 40 Sekuden zur 0:1 Führung durch Ronny Holz nach schöner Vorarbiet von Mario Schettig und Patrick Fuhrmann. Aber die Führung hielt nicht lange. Nach einer Schlafeinlage in der Defensive war Georgi imt dem 1:1 (4.) zur Stelle. Das Spiel begann also wieder von Neuem und Motor war spielerisch die bessere Mannschaft, verpasste es aber schon wie so oft, die Überlegenheit in Zählbares umzusetzen. Die Theißener fanden an diesem Tag nicht zu gewohnter Spielstärke, verstanden es aber ihre wenigen Chancen konsequent zu verwerten. Nach einer halben Stunde konnte Fuckner im Mittelfeld von 3 Mann nicht gestellt werden und zog aus 20 Metern einfach mal ab. Das Geschoss schlug links oben zur 2:1 Führung ein (31.). In so einer Situation darf man den Gegenspieler nicht so unbehelligt ziehen lassen. Da muss notfalls auch mal ein taktisches Foul im Mittelfeld begangen werden. Noch vor der Pause konnte die Eintracht sogar auf 3:1 (42.) erhöhen. Nach einem langen Ball in die Spitze zögerte SChlussmann Maik Telle beim Herauslaufen und hatte dann keine Chance mehr.
In Durchgang zwei dann eigentlich das gleiche Bild, wie in den ersten 45 Minuten. Motor häufig auf dem Weg nach vorn, aber weiterhin ohne Fortune im Abschluss. Mit der Zeit ließen dann auch die Kräfte mehr und mehr nach. Auf der Gegenseite mit der vierten richtigen Chance zum vierten Torerfolg, und machte durch einen wunderschönen Treffer von Georgi mit dem 4:1 (67.) alles klar.
Man muss abschließend sagen, dass die Zeitzer über die gesamte Spielzeit die aktivere Mannschaft waren, Theißen aber aufgrund der Cleverness im Abschluss den Platz nicht unverdient als Sieger verließ.

Tore:
0:1 Ronny Holz (1.)
1:1 Georgi (4.)
2:1 Fuckner (31.)
3:1 (42.)
4:1 Georgi (67.)

Im Vorspiel der beiden zweiten Mannschaften kam Motor durch Treffer von Guido Hultsch (2x) und Thorsten Müller zu einem hochverdienten 1:3 Auswärtserfolg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.