27. September 2022

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

5. Spieltag KOL SV Motor Zeitz gg. Eintracht Thei

2 min read

Auch nach dem dritten Heimspiel bleibt die erste Mannschaft des SV Motor Zeitz zu Hause ungeschlagen. Allerdings war der Punktgewinn angesichts der Schlussphase etwas glücklich.
Beide Mannschaften begannen das Spiel kontrolliert. Motor baute die Angriffe meist sorgfältig in der Defensive auf, versuchte ruhig nach vorne zu spielen. Theißen stand aber in der Defensive solide, so dass Chancen auf beiden Seiten zunächst selten waren.
Für den ersten Paukenschlag sorgte dann Andreas Micka, sein Freistoss aus 18 Metern, noch abgelenkt von der Mauer der Gäste, klatschte aber nur an den Pfosten.
Aber in Führung ging dann doch die Eintracht, die bis dahin nur wenig konstruktives zustande brachte. Eine abgewehrte Ecke fiel vor die Füße von Heilmann, der aus 13 Metern trocken ins lange Eck zum 0:1 vollendete (22.).
Motor kam aber noch vor dem Wechsel zum bis dahin verdienten Ausgleich. Andreas Lange spielte Mario Schettig wunderbar im Strafraum frei, der sich noch gegen 2 Gegenspieler durchsetzte, auch dem Torwart keine Chance ließ und zum 1:1 einschob (32.).
Kurz nach dem Seitenwechsel musste Libero Frank Nitzschke verletzungsbedingt ausgetauscht werden. Nach der Umstellung stimmte beim Gastgeber die Abstimmung und Zuteilung nicht mehr, und auch nach vorne wurde nicht mehr mit der Ruhe und Konsequenz der ersten Hälfte agiert. Somit kam Theißen immer besser ins Spiel.
In den letzten 15 Minuten hatte die Eintracht noch 3 Riesenchancen zum Sieg. Motor verlor an der eigenen Grundlinie den Ball. Die Eingabe rutschte durch bis zum langen Pfosten, an dem ein Theißener Spieler zum Einschuss bereit stand. Aber Schlussmann Maik Telle warf sich dem Schuss aus Nahdistanz vehement entgegen, und klärte mit einem unglaublichen Reflex zur Ecke. Auch bei einem weiteren, vom eigenen Verteidiger abgefälschten Ball, war Telle auf dem Posten. Schliesslich retteten unsere Jungs, auch dank der Abschlussschwäche der Gäste und Keeper Maik Telle, den Punkt über die Zeit.
Alles in allem muss unser Team aufgrund der heissen Schlussviertelstunde mit dem Punktgewinn zufrieden sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.