Mo. Aug 10th, 2020

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

3. Spieltag KOL SV Motor Zeitz gg. SV Wetterzeube 3:2 (2:1)

2 min read

Beitrag teilen...

Auch die erste Mannschaft des SV Motor konnte am Samstag gegen den SV Wetterzeube einen Dreier einfahren, und in der Tabelle auf den 5. Platz klettern. Die zahlreichen Zuschauer sahen über 90 Minuten eine gute Partie der Heimelf. Besonders im ersten Durchgang wurde flüssig kombiniert und sich viele Chancen erarbeitet. Das 1:0 fiel aus einem Standard. Andreas Micka hämmerte einen Freistoss aus 18 Metern unhaltbar in die rechte obere Ecke (21.). Die Jungs aus dem Puschendorf Stadion zeigten zeitweise wunderschöne Kombinationen. Viel ging dabei über die rechte Seite, auf der man an diesem Tag Michael Richter, der ein klasse Spiel machte, hervorheben muss. Aber auch insgesamt stimmte das Engagement jedes einzelnen, und auch die Defensive stand recht sicher. Das einzigste was man bemängeln musste, war einmal mehr die Chancenverwertung. Wetterzeube hätte sich nicht beschweren können, wenn sie nach einer halben Stunde schon 3:0 zurück gelegen hätten. Zweimal scheiterte Mario Schettig. Pech dann für Ricardo Schlegel, der gegen seinen EX-Club besonders motoviert und einsatzfreudig war. Er setzte sich schön auf der linken Seite durch, zog in den Strafraum, traf dann aber leider nur den Querbalken. Wenig später dann endlich das längst fällige 2:0 (36.). Ein Rückpass von der Grundlinie kam über Ricardo Schlegel zu Mario Schettig, der den Ball aus Nahdistanz über die Linie drückte. Auf der anderen Seite kam aber nun auch Wetterzeube zu Möglichkeiten, und erzielte durch Marko Reinhold noch vor dem Seitenwechsel per Freistoss den 2:1 Anschlusstreffer ((42.). Anstatt einer beruhigenden Führung mit in die Kabin zu nemen, war das Spiel nun wieder spannend geworden. Aber die Jungs zeigten an diesem Wochenende, dass sie auch 2 Halbzeiten auf gutem Niveau spielen können. Der 3:1 Führungstreffer war wieder prima heraus gespielt. Schettig wurde auf rechts frei gespielt und zog auf die Grundlinie. Er legte den Ball zurück auf den mitgelaufenen Ronny Holz der dann nur noch wenig Mühe hatte, den Torwart zu überwinden (59.). Aber wieder vergass man den Sack vorzeitig zu zu machen, und so wurde es leider wieder zu einer Zitterpartie für alle Beteiligten, denn Wetterzeube kam nach Abstimmungsproblemen in der Hintermannschaft der Motoraner in der 82. Spielminute zum 3:2 Anschluss. Christian Nötzel war per Kopf zur Stelle. In der vorletzten Minute hätte dann sogar der Ausgleich fallen können bzw. müssen. Nach zu kurzer Faustabwehr von Torsteher Meik Telle, war das Tor frei, doch der eingewechselte Thomas Bachmann rettete die 3 Punkte auf der Linie.

Motor zeigte in dieser Partie das bisher beste Spiel dieser Saison. Einzigster Kritikpunkt bleibt die mangelnde Chancenverwertung. Agiert man da noch effektiver, braucht man sich vor keinem Gegner zu verstecken und kann gegen die Favoriten auf den Staffelsieg sicherlich für die ein oder andere Überraschung sorgen. Die gute Form können die Jungs dann nächsten Samstag in Spora erneut unter Beweis stellen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.