Mo. Aug 10th, 2020

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

2. Spieltag KOL VFB Zeitz gg. SV Motor Zeitz 2:1 (0:1)

3 min read

Beitrag teilen...

Zum zweiten Saisonspiel mussten unsere Jungs am Samstag in der Hohle beim Aufsteiger VFB Zeitz ran, und unterlag durch einen späten Treffer mit 2:1. In den ersten Minuten waren die Gastgeber tonangebend und drückten Motor in die eigene Hälfte. Allerdings ohne zum Torerfolg zu kommen. Nach 10 Minuten konnten sich die Rot-Schwarzen dann befreien und nahmen das Spiel in die Hand. Ronny Holz und Mario Schettig fanden mir ihren Schüssen in der 12. Minute noch nicht das Ziel. Nur eine Minute später kam erneut Schettig nach Freistoß von Andreas Micka zum Kopfball, fand aber in Keeper Ehlers seinen Meister. Motor war zu diesem Zeitpunkt klar am Drücker. Für die Gastgeber war meist am 16er Schluss, zu ungenau waren die Anspiele in die Spitze. Mit zunehmender Spieldauer verflachte die Partie zusehends, spielrische Elemente waren nur in Ansätzen vorhanden. Motor passte sich zu sehr dem "Kick and Rush" der Heimelf an. Die erste Ecke für die Gäste aus dem Puschendorfstadion gab es in der 30. Spielminute, und sofort wurde es gefährlich. Den Kopfball von Christian Ammer konnte ein Verteidiger gerade noch auf der Linie klären. Kurz darauf spielte Micka einen guten Ball in den Raum auf Andreas Lange, der den Ball mitnahm und aus 16 Metern von halbrechter Position mit einem herrlichen Hammer zum 0:1 für den SV Motor einschoss (32.). Bei diesem Geschoss gab es für Torsteher Ehlers nichts zu halten. Doch der VFB schien alles andere als geschockt. Direkt nach Wiederanstoss verzog Ricky Marx, der beste Mann auf Seiten des VFB an diesem Tag, nur um Zentimeter. Die letzte Chance vor der Pause für unser Team hatte erneut Schettig wiederum per Kopf, aber leider auch wieder zu unplatziert. Zum Glück verfehlte auf der Gegenseite auch Marx mit seinem Kopfstoss das Tor, so dass es mit einer Führung in die Kabinen ging. Zum zweiten Durchgang feierte Sven Brademann nach langer Verletzungspause sein Comeback. Doch dies fiel nur sehr kurz aus. Der "Pechvogel des Vereins" zog sich bereits nach 7 Minuten in Hälfte zwei bei einem Kopfballduell im Mittelfeld eine Platzwunde zu, und musste ausgetauscht werden. Gute Besserung an dieser Stelle! Zu diesem Zeitpunkt agierte Motor in Unterzahl, was der VFB nutzen konnte und zum 1:1 Ausgleich kam. Einen Rückpass von der Grundlinie konnte Uwe Ritzer versenken (52.). Wenig später verletzte sich auch noch Torschütze Lange bei einer Rettungsaktion und musste ebenfalls vom Platz. Die Gastgeber hatten das 2:1 auf dem Fuss, doch Motor-Schlussmann Maik Telle reagierte prächtig. Die Motoraner müssen sich den Vorwurf gefallen lassen, in dieser Phase und für den Rest der Partie zu wenig investiert zu haben. Zudem stimmte die Zuordnung vor allem im Mittelfeld überhaupt nicht mehr, stets war man zu weit weg von den Gegenspielern. Glück auch in der 78. Minute. Ein Freistoß von der rechten Seite ging an Mann und Maus vorbei. Marx am langen Pfosten war jedoch zu überrascht und verpasste die Führung für den VFB. Eine der wenigen nennenswerten Chancen für Motor hatte Micka. Seinen Fernschuss kratzte der VFB-Keeper aber in großer Manier aus dem Winkel. Auf der anderen Seite gab es kurz vor Schluss dann noch einmal Eckball. Sebastian Batl stieg am höchsten und köpfte den Ball aufs Tor, den Steven Schütz dann unglücklich mit der Hand über die eigene Linie lenkte. Die 2:1 Führung für den VFB in der 88. Spielminute. In der Nachspielzeit hätte Micka mit seinem Freistoß beinahe noch einen Punkt retten können, aber Torwart Ehlers konnte auch dieses Pfund entschärfen und die Motor Niederlage war besiegelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.