Sa. Nov 28th, 2020

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

1. Männer: SG Buna Halle-Neustadt – SV Motor Zeitz 4:0 (2:0)

2 min read

Beitrag teilen...

Motor geht bei Buna unter

Der SV Motor Zeitz hatte beim Tabellenzweiten, Buna Halle-Neustadt, nichts zu melden und war am Ende chancenlos. Mit 4:0 gewann der Gastgeber souverän.

Das Spiel ging schon aus Motorsicht „bescheiden“ los. In der 8. Spielminute konnte Motorkeeper, Ben Purrucker, eine harmlose Kopfballverlängerung von David Groß nicht festhalten und Florian Sieb nutzte diesen Fehler eiskalt zum 1:0 aus. Motor hingegen verbuchte in der 17. Minute seine erste Offensivaktion. Benjamin Kohlisch konnte aber den Bunakeeper, Oliver Bensch, nicht überwinden. Im weiteren Verlauf ließ die SGB den Ball gut in den eigenen Reihen laufen und man hatte das Gefühl, das Motor Zeitz in Unterzahl spielte, denn die Elsterstädter liefen dem Gegner die gesamte Spielzeit nur hinterher, ohne sich dabei Großchancen zu erspielen. Auch das 2:0 fiel in der 31. Minute aus Motorsicht äußerst unglücklich. Ein Fernschuss von Sascha Gerber wäre höchstwahrscheinlich 10 Meter am Motorgehäuse vorbeigeflogen, aber der Topscorer der Landesklasse 6, David Groß, fälschte den Ball per Kopf gegen die Laufrichtung von Motorkeeper, Ben Purrucker, ab und trudelte somit hinter die Torlinie zum 2:0. Motor hingegen hatte keine Offensivaktion mehr im ersten Durchgang, die Bunesen schon. In der 37. Minute hatte Marcus Walther die Chance auf einen Torerfolg. Schlussmann Purrucker konnte sich jetzt aber per Reflex auszeichnen.

Nach der Pause hatte Motor seine beste Phase im Spiel. Diese währte aber nur gute 10 Minuten, als Max Handt auf den Hallenser Tormann, Bensch, zulief aber im Abschluss scheiterte (47. Minute) und ein Freistoß von Christopher Braun, welcher das Tor nur knapp verfehlte (52.). Auch Motorangreifer, Benjamin Kohlisch, hatte an diesem Tag nicht viel zustande bekommen. Eine Chance hatte Kohlisch, aber im entscheidenden Moment versprang ihm der Ball. Danach übernahmen die Bunesen wieder die absolute Kontrolle über das Spiel und Motor Zeitz lief mal wieder bis zum Schluss nur hinterher. Die agilen Gastgeber, welche der Motormannschaft immer einen Schritt voraus waren, erzielten in Form von David Groß in der 67. Minute das 3:0. Eine Viertelstunde vor Spielende konnte sich Purrucker auszeichnen, nachdem er einen Kopfball von Marcus Walther glänzend parierte. Aber nur eine Minute später fiel der 4:0-Endstand durch Sascha Gerber, nachdem die komplette Hintermannschaft der Motorelf ausgespielt wurde.

Tore:

1:0       Florian Sieb    (8.)

2:0       David Groß    (31.)

3:0       David Groß    (67.)

4:0       Sascha Gerber (76.)

Fazit:  Die Bunesen waren eine Nummer zu groß und gewannen am Ende souverän. Der Gastgeber war einfach gedankenschneller, bissiger, stark im Abschluss und man hatte das Gefühl, dass Buna einen Mann mehr auf dem Platz hatte. Aus Motorsicht fielen die ersten beiden Gegentore so unglücklich und viel zu zeitig, denn aus zwei Halbchancen ging Buna mit 2:0 in Führung. Dies soll aber nicht die Überlegenheit schmälern.

Motor: Purrucker, Wiedebach (82. Klug), Ehrlein, Kügler (46. Rolle), Winkler, Rosick (87. Ismailov), Handt, Fuhrmann, Braun, Kunze, Kohlisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.