27. September 2022

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

1. Männer: SV Motor Zeitz – SV Blau-Weiß Zorbau II 1:4 (1:0)

2 min read
Motor-Zorbau

Motor-ZorbauTabellenführer zeigt Motor die Grenzen auf

Die Überraschung lag in der Luft, aber nur 45 Minuten lang. Im zweiten Abschnitt dominierten die Gäste von Blau-Weiß Zorbau nach Belieben und schraubten das Ergebnis in die Höhe.

Die Gäste legten los, als gäbe es keinen Morgen mehr und schnürten die Motorelf weit in deren Spielhälfte ein. Die Motoraner konnten sich in den ersten 10 Minuten überhaupt nicht befreien und der Druck auf die Motordefensive war riesig. Der Gastgeber überstand aber diese Druckphase und hatte dann Konterchancen. Nach 14 Minuten setzte sich Patrick Fuhrmann bis auf die Grundlinie durch. Der Rückpass landete bei Domenic Rosick, welcher auf der „Sechser-Position“ spielte, aber sein Schuss wurde auf der Linie eines Zorbauer Verteidigers geklärt. Nur zwei Minuten später ging dann der Gastgeber von Motor Zeitz 1:0 in Führung. Ein Einwurf von Johannes Kunze landete bei Ronny Ginter, welcher per Volley in das kurze Eck verwandelte. Im weiteren Verlauf waren die Zorbauer zwar optisch überlegen, aber ein Chancenplus konnten sich die Blau- Weißen noch nicht erarbeiten. Motor hingegen immer wieder durch Konterchancen dem 2:0 nah. Daniel Rolle scheiterte nach einer halben Stunde. Patrick Fuhrmann konnte sich immer wieder bis zur Grundlinie durchtanken, aber seine Rückpässe fanden einfach keinen Abnehmer, wobei bei diesen Szenen viel mehr entstehen hätte können. Nach 35 Minuten hatte dann Zorbau seinen ersten Hochkaräter. Daniel Fischer wurde auf der linken Angriffsseite frei gespielt, scheiterte aber am herauslaufenden Motorkeeper, Mario Schettig.

 

Der zweite Durchgang ging los und die Zorbauer drängten auf den Ausgleichstreffer. In der 55. Minute klärte noch Torin Temo vor der Linie. Der daraus resultierende Eckball fand dann aber doch sein Ziel. Lars Drischmann erzielte den 1:1- Ausgleichstreffer. Nach 62 Minuten wieder Eckball für Zorbau und wieder trafen die Gäste. Dieses mal in Form von Maximilian Schnelle, welcher zur 1:2- Führung einnickte. Dann war der Bann gebrochen. Bis zum Schlusspfiff dominierten die Zorbauer die Partie. Vor allem Landesligastürmer, Maximilian Schnelle konnte man nicht mehr entscheidend stören und Schnelle erzielte nach schöner Brustannahme das 1:3 nachdem er mustergültig bedient wurde. Daniel Fischer, welcher noch im ersten Abschnitt scheiterte, setzte in der 81. Spielminute den 1:4- Endstand.

Tore:

1:0       Ronny Ginter             (16.)

1:1       Lars Drischmann        (55.)

1:2       Maximilian Schnelle   (63.)

1:3       Maximilian Schnelle   (78.)

1:4       Daniel Fischer            (82.)

Fazit:  Motor spielte einen ersten guten Durchgang und verpasste es den einen oder anderen Konter noch erfolgreich abzuschließen. Im zweiten Abschnitt war man dann chancenlos und die individuelle Klasse durch die Landesligaspieler, Dillgen und Schnelle machten dann den Unterschied.

Motor: Schettig, Temo (82. Schütz), Ehrlein, Winkler, Rosick, Ginter, Rolle, Fuhrmann, Dibaga, Kunze (65. Gruß), Kohlisch (77. Braun)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.