27. September 2022

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

2. Männer: VSG Löbitz 1971 – SV Motor Zeitz II 1:3 (0:2)

3 min read
Loebitz-Motor

Loebitz-Motor3 Punkte im letzten Auswärtsspiel

Der SVM gastierte im letzten Auswärtsspiel beim Kreisligaabsteiger VSG Löbitz 1971 und erspielte sich einen beachtlichen 1:3 Erfolg. 2 mal Johannes Kunze und einen verwandelten Elfmeter von Kapitän Guido Hultsch sicherten die letzten 3 Auswärtspunkte der Saison.

Trotz wiederholten Personalmangels spielten die Motoraner von Beginn an stark auf. Arbeits- sowie krankheitsbedingte Ausfälle zwangen Trainer Schmidt erneut dazu, Hilfe der 1. Mannschaft, in Form von Johannes Kunze und Aslan Magomedhan Ismailov, in Anspruch zu nehmen. Zusätzlich zog er sich das Spielertrikot zur Sicherheit ebenfalls wieder über. Doch notwendig war es heute nicht, denn Motor kam mit wenig Notwendigkeit für Auswechslungen aus. Motor machte gleich Druck, erspielte sich die erste viertel Stunde zahlreiche Möglichkeiten, kam nur wegen zu ungenauer Abschlüsse nicht zum Torerfolg. Stark anzusehen war Patrick Bromberg, der im Sturm neben Siegfried Sellak viele Wege ging und maßgeblich an der Offensivkraft von Motor Anteil hatte. Nach 20 Minuten dann Motor doch erfolgreich. Eckball für Motor. Der Ball fliegt in den Strafraum, wird zunächst geklärt, doch Johannes Kunze erkämpft sich den Ball an der rechten Strafraumgrenze und zieht sofort von seiner Position ab. Der Löbitzer Torwart will per Fußabwehr klären, tritt über den Ball und muss zusehen, wie der Ball hinter die Linie rollt. 0:1 für Motor. Nur 5 Minuten später eine ähnlich kuriose Szene. Jungtalent Ismailov schlägt einen Ball hinten raus. Sein Befreiungsschlag wird zum Torschuss und landet auf der Latte des gegnerischen Tores. Beide Mannschaften staunten nicht schlecht, doch es blieb beim 0:1. Auch Stürmer Sellak hatte noch mal eine Bekanntschaft mit der Latte. Diese rettet Löbitz, nach Sellak´s Lupfer über den Torwart. Einzig Neuzugang Renato Korra, der wieder von Anfang an ran musste, hatte wohl nicht soviel Spaß an diesem Tag. Viele harte Zweikämpfe musste der quirlige Techniker ertragen, lenkte damit allerdings oft das Mittelfeldspiel unabsichtlich auf sich und ermöglichte damit Räume seiner Mittelfeldkollegen. In der 40. Minuten dann das 0:2. Tino Lai leitet einen sehenswerten Konter ein. Sein Pass auf Patrick Bromberg, spielt dieser quer auf Sturmkollege Siggi Sellak, der lässt abtropfen und Torschütze zum 0:1, Johannes Kunze, schießt mit links kompromisslos ein. Ein schöner Spielzug. Kurz darauf ist Halbzeit.

 

5 Minuten nach Wiederanpfiff wechselt Trainer Schmidt zum ersten Mal. Der durch viele Zweikämpfe geschundene Korra wird durch Manuel Rosick ersetzt. Dadurch verlagert sich die Löbitzer Ausrichtung. Motor zieht sich nun zurück und überlässt Löbitz das Spiel. Diese fingen nun an, sich ebenfalls durch Vorstöße in Szene zu setzen. Freistöße und Eckbälle konnten nur durch eine gute Torwartleistung von Benjamin Rätz vereitelt werden. In der 70 Minute war er dann allerdings doch geschlagen. Ein Flachschuss aus ca. 25 Metern will er aufnehmen, doch durch die schlechten Platzverhältnisse rutscht ihm der Ball durch die Arme und geht hinter ihm ins Netz. Keine schöne Szene für seine sonst guten Aktionen in diesem Spiel. Das Gegentor animierte Motor nun, doch noch mal ins Spiel einzugreifen. 10 Minuten vor Spielende landet ein Freistoss von Kapitän Hultsch an der Latte, fällt senkrecht runter und wieder in Spielfeld. Schiedsrichter Kruse, der das Spiel sehr unauffällig leitete, lies weiterspielen, entschied auf vor der Linie. Nur 5 Minuten später der nächste Aufreger. 2fach Torschütze “Hannes” dringt in den Strafraum ein, kommt dort zu Fall. Elfmeter! Eine Sache für Kapitän Guido Hultsch. Kompromisslos versenkt er zum 1:3. Für Stürmer Kunze kommt dann noch Tom Fischer ins Spiel, doch die letzte Szene gehört Altstürmer Siggi Sellak, der es mit einem Fernschuss versucht. Der Löbitzer Torwart entschärft diesen jedoch. Schiri Kruse pfeift ab und Motor platziert sich wieder auf Rang 2 der Liga.

Fazit: Eine starke erste Halbzeit bereitet den Weg zum Sieg. Die gesamte Mannschaftsleistung trug allerdings bei, dass dieses Spiel mit zu den besten Auftritten der Motormannschaft gehörte.

Tore: 0:1 Kunze(20.), 0:2 Kunze(40.), 1:2 …(70.), 1:3 Hultsch(85.)

Motor: Rätz, Ismailov, Schütz, Bergner, Effertz, Lai, Hultsch, Kunze(85. Fischer), Korra(50. Rosick M.), Sellak, Bromberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.