Samstag, 15 Dezember 2018

1. Männer


 
               Ausfall 
    SV Motor Zeitz                     SG Lossa/Rastenberg
___________________________________________________________________
09.12.18 @ 13:00 Uhr                        R.-Puschendorf-Stadion
                                

2. Männer


 
                  Ausfall 
   SV Motor Zeitz II                     SV Blau-Weiß Grana
___________________________________________________________________
09.12.18 @ 11:00 Uhr                        R.-Puschendorf-Stadion


1. Männer: SV Motor Zeitz - TSV 1893 Großkorbetha 2:1 (1:0)

  • Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 27. November 2018 16:27
  • Veröffentlicht: Dienstag, 27. November 2018 16:27
  • Geschrieben von Kevin
  • 27 Nov

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Motor mit dreckigem Heimsieg

Der SV Motor Zeitz feiert einen Heimerfolg, obwohl die Schulz-Schützlinge die schwächere Mannschaft war und Großkorbetha hochkarätige Chancen vergab.

Die Elsterstädter begannen gut und drückten die Gäste aus Großkorbetha in die eigene Hälfte. Der TSV-Keeper machte zwei Chancen durch Dustin Gebhardt (2. Minute) und Johannes Kunze (4.) zunichte. Im weiteren Verlauf waren die Motoraner weiter am Drücker und es fiel das 1:0 für die Motorelf. Erst konnte Sebastian Burkhardt einen Schuss von Johannes Kunze parieren, aber der Abpraller landete bei Dustin Gebhardt, welcher von der Grundlinie das Tor traf. Komischerweise gab der Führungstreffer keine Sicherheit im Motorspiel, eher im Gegenteil. Die Großkorbethaer wurden fortan stärker und vor allem auch spielbestimmender. Rolf-Philipp Kühn zwang Motorkeeper Tom Becker zu einer Flugeinlage (18.). Nun merkten die Gäste, dass Sie hier in der Partie angekommen sind und machten weiter Druck. In der 25. Spielminute scheiterte Steve Sommerfeld nur denkbar knapp. Kurz vor dem Pausentee hätte Motor fast das 2:0 erzielt, aber Dustin Gebhardt scheiterte nach toller Leistung um Zentimeter (38.). In der Halbzeitpause merkten die Motoraner, wenn Sie so weiterspielen, dann ist es nur eine Frage der Zeit bis die Gäste den Ausgleich erzielen würden.

Motor konnte nicht an die Anfangsviertelstunde anknüpfen und es ging so weiter, wie die erste Halbzeit endete und zwar mit Problemen im Motorspiel. Folgerichtig fiel dann auch der verdiente Ausgleichstreffer durch den TSV. Kurioser Weise fiel dieser Treffer durch einen katastrophalen Fehler der Motorelf. Das Geschenk von Domenic Rosick und Tom Becker nahm der TSV-Akteur Rolf-Philipp Kühn dankend an und sein sehenswerter Volleyschuss landete unhaltbar in den Maschen (51.). Motor sah dies kommen und konnte einfach nichts dagegen tun. Die Großkorbethaer rannten nun an und erspielten sich Chancen im Minutentakt. Erst scheiterte Dennis Knauf am Motorquerbalken (55.) und kurze Zeit später war es Nico Wieruch, welcher frei vor Tom Becker war, aber im Abschluss an ihm scheiterte (58.). Mit der allerersten Chance im zweiten Durchgang ging Motor erneut in Führung und zeigte zu mindestens an diesem Tag eine gute Effizienz in der Chancenverwertung. Daniel Rolle legte für Johannes Kunze auf, welcher zum 2:1 einschob (70.). In der Schlussphase drückten dann die Gäste auf den erneuten Ausgleichstreffer. Vor allem die „Altmeister“ Dennis Knauf und Nico Wieruch hatten den Ausgleichstreffer auf dem Fuß. Knauf scheiterte am Motorsechzehner per Freistoß (73.) und Wieruch fand seinen Meister in Tom Becker, welcher wieder aus aussichtsreicher Position scheiterte (78.). Motor rettete mit Mann und Maus den schmeichelhaften Sieg über die Ziellinie und bleibt zu Hause weiter ungeschlagen.

Tore:

1:0       Dustin Gebhardt        (13.)

1:1       Rolf-Philipp Kühn      (51.)

2:1       Johannes Kunze         (70.)

Fazit:  Motor hatte an diesem Tag mehr Glück als Verstand, denn die Gäste hätten sich mindestens einen Punkt verdient.

Motor: Becker, Handt, Rosick, Ehrlein, Ginter, Albert, Kunze, Rolle, Klug (83. Braun), Hammi (75. Gruß), Gebhardt (87. Selzer)

Unser PARTNER

Elektro Eckert
Elektroanlagen Ralf Herrn