Montag, 19 November 2018

1. Männer


 
                         _ : _     
   SV Motor Zeitz                   TSV 1893 Großkorbetha
___________________________________________________________________
17.11.18 @ 14:00 Uhr                         R.-Puschendorf-Stadion
                                

2. Männer


 
                         _ : _      
   SV Motor Zeitz II                     SV Großgrimma II
___________________________________________________________________
17.11.18 @ 12:00 Uhr                       R.-Puschendorf-Stadion


1. Männer: SV Motor Zeitz - SV Mertendorf 1948 2:0 (2:0)

  • Zuletzt aktualisiert: Montag, 05. November 2018 19:13
  • Veröffentlicht: Montag, 05. November 2018 19:13
  • Geschrieben von Kevin
  • 05 Nov

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Motor mit Pflichtsieg

Der SV Motor Zeitz gewann am Ende gegen die, vor allem im ersten Abschnitt, überforderten Gäste mit 2:0. Die Tore von Dejwar Hammi und Daniel Rolle brachten Motor Zeitz auf die Siegerstraße.

Die Gäste aus Mertendorf zogen sich von Beginn an weit zurück und hofften auf Ihr Glück durch eine Kontersituation. Die einzige Chance, die sich für die Mertendorfer ergab, resultierte aber durch die Motormannschaft selbst, nach einem zu kurz geratenen Rückpass von Motorkapitän Kevin Ehrlein auf seinem Keeper, Tom Becker, welcher noch in höchster Not gegen den heranstürmenden Mertendorfer Angreifer Tommy Stahl parierte (10. Minute). Zuvor hatten die Motoraner schon die Chance, in Führung zu gehen. Zwei Mal scheiterte Dejwar Hammi, erst alleinstehend vorm Schlussmann der Gäste, Sebastian Tobias Zilse, und später per Kopfball (7. + 8.). In der 19. Minute brachte Dejwar Hammi den Gastgeber mit 1:0 in Front, nach Vorarbeit von Daniel Albert. Nur fünf Minuten später scheiterte erneut Dejwar Hammi und kurz danach auch Ronny Ginter, als der Schuss noch kurz vor der Linie zur Ecke geklärt wurde. Der Druck der Motormannschaft war weiter enorm und es war aus Gästesicht sehr schmeichelhaft, dass es nur 1:0 stand. Nach einer halben Stunde Spielzeit hatte Daniel Albert eine Doppelchance, aber auch er scheiterte knapp beim Abschluss (28. + 30.). Nach 32 gespielten Minuten fiel dann endlich das erlösende 2:0. Ein Abschlag vom Motorkeeper, Tom Becker, wurde durch einen Mertendorfer Verteidiger verlängert und Daniel Rolle war nun frei durch und konnte den Gästekeeper per Lupfer zum 2:0 überwinden.  Noch vor der Halbzeit hatten Domenic Rosick und Dejwar Hammi die Möglichkeit, das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben. Der Halbzeitpfiff rettete dann die Mertendorfer vor weiteren Einschlägen.

Nach der Halbzeitpause stellten die Mertendorfer auf zwei Stürmer um und spielten generell offensiver als noch im ersten Abschnitt, was der Motormannschaft Probleme bereitete. Die Dominanz aus dem ersten Durchgang ging verloren. Nichtsdestotrotz hatten die Zeitzer weitere hochkarätige Chancen, welche kläglich vergeben wurden. Johannes Kunze, Dejwar Hammi und Ronny Ginter verzogen allesamt aus Toppositionen (49. + 63. + 79.). In der Schlussviertelstunde trafen dann beide Mannschaften noch einmal. David Gruß für Motor Zeitz und Christoph Schiller für Mertendorf. Beide Treffer fanden aufgrund von Abseitsstellungen keine Anerkennung. In den letzten fünf Minuten Spielzeit vergaben dann noch Daniel Rolle, Johannes Kunze und Maximilian Handt weitere Großchancen, um für ein klareres Ergebnis zu sorgen.

Tore:

1:0       Dejwar Hammi           (19.)

2:0       Daniel Rolle               (32.)

Fazit:  Motor war vor allem im ersten Durchgang mindestens 2 Nummern zu groß für die Gästeelf aus Mertendorf. Der zweite Abschnitt von Motor war spielerisch alles andere als toll, denn die Mertendorfer befreiten sich vom Druck der Motoraner. Nichtsdestotrotz vergaben die Elsterstädter Großchancen im Minutentakt. Die Gäste konnten froh sein, dass es nur 2:0 stand.

Motor: Becker, Handt, Rosick, Ehrlein, Ginter, Fuhrmann (65. Effertz), Albert, Rolle, Klug (46. Gruß), Hammi (85. Gebhardt), Kunze

Unser PARTNER

Elektroanlagen Ralf Herrn
Elektro Eckert