Montag, 19 November 2018

1. Männer


 
                         _ : _     
   SV Motor Zeitz                   TSV 1893 Großkorbetha
___________________________________________________________________
17.11.18 @ 14:00 Uhr                         R.-Puschendorf-Stadion
                                

2. Männer


 
                         _ : _      
   SV Motor Zeitz II                     SV Großgrimma II
___________________________________________________________________
17.11.18 @ 12:00 Uhr                       R.-Puschendorf-Stadion


1. Männer: SV Eintracht Profen - SV Motor Zeitz 6:2 (4:1)

  • Zuletzt aktualisiert: Freitag, 22. Juni 2018 11:11
  • Veröffentlicht: Freitag, 22. Juni 2018 11:11
  • Geschrieben von Kevin
  • 22 Jun

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Deftige Pleite zum Abschluss

Der SV Motor Zeitz verabschiedet sich mit einer 6:2- Niederlage bei Eintracht Profen in die Sommerpause.

Schon nach fünf gespielten Minuten ging der Gastgeber mit 1:0 in Führung. Florian Stahl vollendete. Nur kurze Zeit später bekamen die Motoraner einen schmeichelhaften Handelfmeter zugesprochen. Johannes Kunze nahm das Geschenk an und traf zum 1:1- Ausgleich vom Elfmeterpunkt. Danach waren die Motoraner im Spiel angekommen und erarbeiteten sich Möglichkeiten. Maximilian Handt per Kopf (19.) und danach fiel ein Abseitstor. Auch Daniel Albert versuchte es mit einem Schuss in der 28. Minute. Dieses Strohfeuer der Gäste hielt aber nur kurz an, denn in der 33. Minute fiel der erneute Führungstreffer durch Martin Kitze zum 2:1. Kurze Zeit später fiel schon das 3:1 durch Tony-Axel Müller und in der 44. Minute knallte Martin Kitze einen Freistoß aus 40 Metern unter den Motorquerbalken. Bei zwei Gegentreffern sah dann auch noch Motorkeeper, Tom Becker, alles andere als gut aus.

Die zweite Halbzeit begann aus Motorsicht gut, denn nach Zuspiel von Markus Klug überlupfte Johannes Kunze den Keeper der Gäste zum 4:2- Anschlusstreffer. Auch Patrick Fuhrmann versuchte es mit einem Schuss von der linken Seite. Fortan gab es ein Chancenfestival auf beiden Seiten. In der 63. Minute fiel das 5:2 nach einem Eigentor von Markus Klug, wo sich Klug und Becker einfach nicht einig waren. Dann hatte die Eintracht aus Profen eine Doppelchance die Führung weiter auszubauen. Erst parierte Tom Becker einen Freistoß durch Martin Kitze und kurze Zeit später rettete der eigene Profener Spieler auf der Linie. Im Minutentakt ging es weiter. Erst scheiterte Mario Schettig am Profener Querbalken (77.) und zwei Minuten später sorgte Rene Friedrich für den 6:2- Endstand. In den Schlussminuten verfehlte Mario Schettig erneut frei vorm Tor und aus guter Schussposition zur Ergebniskosmetik.

Tore:

1:0       Florian Stahl               (5.)

1:1       Johannes Kunze (HE)            (16.)

2:1       Martin Kitze               (33.)

3:1       Tony-Axel Müller       (38.)

4:1       Martin Kitze               (44.)

4:2       Johannes Kunze         (50.)

5:2       Markus Klug (ET)      (63.)

6:2       Rene Friedrich            (79.)

Fazit:  Vorab muss gesagt werden, dass die Schiedsrichterin, Kathleen Arndt, auf beiden Seiten fragwürdige Entscheidungen traf, was aber nichts mit dem Ausgang des Spiels zu tun hatte. Darüber hinaus fehlte es der Motorelf an allem. Laufbereitschaft, Ehrgeiz, Wille eigentlich die einfachsten Tugenden beim Fußball. Seit der Niederlage gegen Bad Kösen läuft bei der Motorelf gar nichts mehr und man könnte denken, dass die Motoraner die Saison damit abgeschlossen hatten.

Motor: Becker, Selzer, Winkler, Ginter, Klug, Albert, Fuhrmann, Rolle (68. Gruß), Handt, Hammi (59. Schettig), Kunze

 

Unser PARTNER

Elektro Eckert
Elektroanlagen Ralf Herrn