Dienstag, 23 Oktober 2018

1. Männer


 
                       3 : 0    
  SV Motor Zeitz                        SG Lützen/Meuchen
___________________________________________________________________
21.10.18 @ 14:00 Uhr                     R.-Puschendorf-Stadion
                                

2. Männer


 
                           0 : 0     
   SV Motor Zeitz II                          TSV Tröglitz
___________________________________________________________________
21.10.18 @ 12:00 Uhr                     R.-Puschendorf-Stadion


1. Männer: SV Motor Zeitz - SG Blau-Weiß Bad Kösen 3:4 (3:1)

  • Zuletzt aktualisiert: Freitag, 25. Mai 2018 12:21
  • Veröffentlicht: Freitag, 25. Mai 2018 12:21
  • Geschrieben von Kevin
  • 25 Mai

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Motor verabschiedet sich aus dem Aufstiegsrennen

Der SV Motor Zeitz unterliegt noch, trotz Zwei-Tore-Führung. Das Spiel wurde einem Spitzenspiel gerecht. Im ersten Abschnitt konnten die Zuschauer kaum durchatmen, denn es ging hin und her mit Chancen auf beiden Seiten. Nach fünf gespielten Minuten traf der Gast aus Bad Kösen den Motorquerbalken und gleich im Gegenzug ging Motor Zeitz mit 1:0 in Führung. Torschütze war Dejwar Hammi nach Vorarbeit von Benjamin Kohlisch. Nur kurze Zeit später hatte Bad Kösen die Chance zum Ausgleich, aber Agostin Balazs schoss freistehend vorm Motorgehäuse noch über das Tor. Wiederum nur eine Minute später schossen die Motoraner erneut ein Tor. Wieder war es Dejwar Hammi, welcher nach starkem Zuspiel von Patrick Fuhrmann wunderbar zum 2:0 einschoss. In der 17. Minute fiel dann fast noch das 3:0 aber Motorspieler, Tom Schulz, scheiterte per Seitfallzieher um Zentimeter. Nach 24 gespielten Minuten fiel dann der 2:1- Anschlusstreffer der Gäste aus Bad Kösen. Marius Große brauchte nur noch einschieben nachdem ein Querpass bei ihm landete. Vor dem Halbzeitpfiff konnte Motor Zeitz den alten Abstand wieder herstellen. Tom Schulz enteilte seinen Gegenspieler, Stephan Breitfeld und versuchte noch Bad Kösens Schlussmann auszuspielen, Schulz scheiterte aber zunächst und im Nachsetzen legte Tom Schulz quer und Benjamin Kohlisch ließ es sich nicht nehmen das 3:1 zu erzielen.

Im zweiten Abschnitt zeigte dann Motor Zeitz kein gutes Spiel mehr. Bad Kösen dominierte jetzt die Partie nach Belieben und ließ die Motorelf die komplette zweite Halbzeit nur noch hinterher laufen. Zunächst konnten die Bad Kösener aber kein Kapital daraus schlagen, denn sie erspielten sich nur mehr oder weniger Möglichkeiten. In der 70. Minute die einzige und letzte Chance der Motoraner. Maximilian Handt bediente Benjamin Kohlisch, welcher per Kopfball an Jamie Ehrhardt scheiterte. Die letzten 20 Minuten drehten dann die Blau-Weißen endgültig auf und machten aus einem 3:1 noch ein 3:4- Auswärtssieg. Vor allem Marco Werner zeigte sein Können und traf per Doppelschlag (74. und 77. Minute) zum zwischenzeitlichen 3:2 und 3:3. Das sollte aber nicht das endgültige Ergebnis bleiben, denn Marc Eschrich erzielte noch den 3:4- Siegtreffer der Gäste. In der Nachspielzeit hätte auch noch gut und gerne ein weiterer Treffer für Bad Kösen folgen können.

Tore:

1:0       Dejwar Hammi           (6.)

2:0       Dejwar Hammi           (13.)

2:1       Marius Große             (24.)

3:1       Benjamin Kohlisch     (38.)

3:2       Marco Werner            (74.)

3:3       Marco Werner            (77.)

3:4       Marc Eschrich            (86.)

Fazit:  Motor spielte einen starken ersten Durchgang in dem Motorkapitän, Kevin Ehrlein, sein Comeback feierte. Auch ein Punkt hätte aus Motorsicht nicht gereicht, denn die Motoraner hätten gewinnen müssen, um noch eine Minimalchance auf den direkten Wiederaufstieg zu haben. Ein Spiel dauert halt länger als eine Halbzeit bzw. 60 Minuten.

Motor: Becker, Winkler, Ginter, Siebert, Ehrlein (63. Braun), Fuhrmann, Handt, Gruß (82. Schärschmidt), Schulz (75. Lai), Hammi, Kohlisch

Unser PARTNER

Elektroanlagen Ralf Herrn
Elektro Eckert