Montag, 20 August 2018

1. Männer


 
                             0 : 2   
   Grün-Gelb Osterfeld                  SV Motor Zeitz
___________________________________________________________________
19.08.18 @ 14:00 Uhr                            "Am Schützenplatz"
                                

2. Männer


 
                          _ : _    
   VfB Nessa 1928 II                     SV Motor Zeitz II
___________________________________________________________________
25.08.18 @ 15:00 Uhr                       Sportplatz Obernessa


1. Männer: TSV 1893 Großkorbetha - SV Motor Zeitz 2:4 (0:1)

  • Zuletzt aktualisiert: Montag, 07. Mai 2018 18:53
  • Veröffentlicht: Montag, 07. Mai 2018 18:53
  • Geschrieben von Kevin
  • 07 Mai

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Motor mit erstem Sieg gegen Großkorbetha

Der SV Motor Zeitz kann im sechsten Anlauf das erste Mal gegen Großkorbetha gewinnen (bisher 2 Niederlagen und 3 Remis). In einer ereignisreichen Partie konnten beide Motorstürmer doppelt treffen und somit endete das Spiel mit 2:4.

Zu Beginn der Begegnung waren die spielerischen Anteile auf Motorseite, ohne sich zwingend Torchancen zu erarbeiten. Das war aber auch die Absicht von Großkorbetha, da sie sich zurückzogen und die Motorelf kommen ließen. Bis zur 25. Spielminute dauerte es, bis die Gäste aus Zeitz trafen. Eine Eingabe von Christopher Braun fand Daniel Albert, welcher Rocco Böhme keine Chance ließ und zur 0:1- Führung traf. Nach einer halben Stunde Spielzeit hatten die Rot-Schwarzen eine Doppelchance. Benjamin Kohlisch ließ einen 20-Meter-Schuss los und der Ball flatterte, sodass Böhme den Ball auf Kosten eines Eckballs klärte. Kurz darauf war es erneut Benjamin Kohlisch, welcher den Ball nicht voll traf und dieser knapp das TSV-Gehäuse verfehlte. Vorher scheiterte schon David Gruß. Vor dem Halbzeitpfiff hatte dann der Gastgeber seine erste gute Chance zu verzeichnen. Nach einem abgefälschten Freistoß verfehlte der Ball das Motortor nur knapp. Der darauffolgende Eckball landete bei Andy Hesse, welcher aber aus guter Position neben das Tor köpfte.

Die zweite Halbzeit wurde dann sehr ereignisreich. Fast im Minutentakt passierte etwas auf beiden Seiten. Nach 54 gespielten Minuten verdoppelte Motor Zeitz auf 0:2. Nach einem abgewehrten Eckball der TSV-Elf landete der Ball bei Christopher Braun. Wieder fand seine Eingabe Daniel Albert, welcher aus sehr abseitsverdächtiger Position zum 0:2 traf. Nur drei Minuten später hatte Marco Wiedebach seinen Auftritt. Wiedebach marschierte mit nach vorn, spielte den Ball auf Kohlisch, welcher wieder auf Wiedebach ablegte, dieser war nun frei vor Tormann Rocco Böhme, welcher in höchster Not die Situation bereinigte. Das hätte das 0:3 sein müssen, nach so einem starken Spielzug. Dieses 0:3 fiel dann aber in der 64. Minute. Maximilian Handt war auf der rechten Angriffsseite durchgebrochen und seine Flanke landete bei dem heranstürmenden Benjamin Kohlisch, welcher den Ball direkt nahm und unhaltbar im langen Eck einschlug. Das 0:3 war aber nicht die Entscheidung des Spiels. Diese 3-Tore-Führung währte nur zwei Minuten. Stefan Grosse konnte nämlich das 1:3 für den TSV Großkorbetha erzielen. Das Spiel wurde nun offener. Großkorbetha riskierte sehr viel und setzte sie Motorelf unter Druck. Aber die nächste Doppelchance hatten die Zeitzer. Benjamin Kohlisch scheiterte nach einer Fuhrmann-Ecke per Kopf am TSV-Querbalken und dann enteilte Benjamin Kohlisch der gesamten TSV-Defensive und scheiterte im 1 gegen 1 an Rocco Böhme (70. und 72. Minute). In der 74. Minute hatte Andy Hesse den 2:3- Anschlusstreffer auf dem rechten Fuß, nach dem er mustergültig freigespielt wurde. Aber Hesse schoss den Ball über das Tor. Wiederum nur zwei Minuten später fiel dann aber das Tor zum 2:3 durch Andy Hesse, welcher Tom Becker keine Chance ließ. Nur eine Minute später waren aber die Gäste aus der Elsterstadt wieder an der Reihe. Benjamin Kohlisch konnte den Ball von David Gruß nicht ganz erreichen, aber TSV-Keeper Böhme machte den Ball wieder scharf und verteilte sein Geschenk an Benjamin Kohlisch, welcher es sich dieses Mal nicht nehmen ließ und zum 2:4 einschoss. Nach dem 2:4 kam es neun Minuten vor Spielende noch einmal zu einem Höhepunkt. Maximilian Handt stoppte im Motorsechzehner in einem fair geführtem Zweikampf Andy Hesse. Schiedsrichter Töpel entschied aber dennoch auf Foulelfmeter. TSV-Kapitän, Dennis Knauf, schnappte sich das Leder, scheiterte aber kläglich am Motorkeeper, Tom Becker, welcher den Ball festhielt.

Tore:

0:1 Daniel Albert              (25.)                0:2       Daniel Albert              (54.)

0:3 Benjamin Kohlisch     (64.)                1:3       Stefan Grosse             (66.)

2:3 Andy Hesse                (76.)                2:4       Benjamin Kohlisch     (77.)

Besondere Vorkommnisse: Tom Becker hält Foulelfmeter von Dennis Knauf (81.)

Fazit: In einer ereignisreichen Partie, wo beide Mannschaften sehr viel investierten, gewann Motor Zeitz am Ende verdient.

Motor: Becker, Winkler, Ginter, Klug, Wiedebach, Handt, Fuhrmann, Braun, Gruß (88. Kügler), Albert (84. Hammi), Kohlisch

Unser PARTNER

Elektroanlagen Ralf Herrn
Elektro Eckert