Dienstag, 22 Mai 2018

1. Männer


 
                         3 : 4   
  SV Motor Zeitz                    SG Blau-Weiß Bad Kösen
___________________________________________________________________
13.05.18 @ 14:00 Uhr                     R.-Puschendorf-Stadion 
                                

2. Männer


 
                           1 : 1     
SG Meineweh/Osterfeld II          SV Motor Zeitz II
___________________________________________________________________
10.05.18 @ 10 Uhr                        Sportplatz Meineweh


1. Männer: SV Motor Zeitz - SG Lützen/Rot-Weiß Weißenfels II 2:2 (1:0)

  • Zuletzt aktualisiert: Freitag, 04. Mai 2018 15:47
  • Veröffentlicht: Freitag, 04. Mai 2018 15:47
  • Geschrieben von Kevin
  • 04 Mai

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Motor mit B-Elf nur Remis

Der SV Motor Zeitz schießt quasi alle 4 Tore selbst.

Die Zeitzer Motormannschaft hat arge Besetzungsschwierigkeiten und das wird sich in den kommenden Spielen auch nicht groß ändern. Mit Kevin Ehrlein, Benjamin Siebert, Daniel Rolle, Johannes Kunze, Christian Schärschmidt und Maximilian Handt fehlte die halbe Stammelf. Dafür bekamen andere Ihre Chance. Vor allem Aslan Ismailov überzeugte mit guter Leistung.

Motor Zeitz spielte über die gesamte Spielzeit einen guten Ball und machte seit Wochen vermutlich das beste Spiel. Leider ist der Fußball reiner Ergebnissport und es reichte nur zu einem 2:2- Unentschieden. Gleich in der 2. Spielminute köpfte Daniel Albert nach einer Winkler- Flanke nur an den Pfosten und im Nachschuss scheiterte Benjamin Kohlisch. Nach 17 gespielten Minuten fiel dann das 1:0 für Motor Zeitz. Torschütze war Benjamin Kohlisch. Aber Schiedsrichter Mathias Kruse entschied auf Freistoß für Lützen, da angeblich Kohlisch den Ball aus Thiels Händen schoss - eine krasse Fehlentscheidung, wie sich herausstellte. Bis zum Halbzeitpfiff hatten die Gäste aus Lützen nicht eine einzige Chance zu verzeichnen. Motor hingegen scheiterte durch Daniel Albert und Benjamin Kohlisch mehrfach. Nichtsdestotrotz fiel das 1:0 noch im ersten Durchgang. Ein guter Ball von Christopher Braun landete bei Benjamin Kohlisch, welcher diesen nicht hundertprozentig mitnehmen konnte, aber aus dieser Aktion war auf einmal Daniel Albert völlig frei, welcher Lützen-Keeper Christian Thiel keine Chance ließ.

Nach der Pause war Motor weiter am Drücker. Bei Daniel Alberts Schuss reagierte Christian Thiel gut (46.) und nur drei Minuten später bediente Daniel Albert den freistehenden, Benjamin Kohlisch, welcher aus Nahdistanz scheiterte. Da die Gäste aus Lützen das 2:0 nicht bekamen und es aus Motorsicht „nur“ 1:0 stand, war die Partie natürlich offen. Der Lützener Steve Richter wurde zum Unruheherd und teilte nach Belieben aus. Schiedsrichter Kruse interessierte dies aber nicht, anstatt mal Karten zu zeigen, ermahnte Kruse nur. Die Karten bekamen dann natürlich die Motoraner als man sich immer wieder beschwerte. In der 54. Minute hatten dann die Gäste Ihre erste Gelegenheit nachdem Ronny Ginter vor der Linie klären konnte. Und wenn sich der Gast keine Torchancen erspielt, dann hilft die Motormannschaft natürlich und legt für den Gegner auf. Beim 1:1 kam es zu Unstimmigkeiten zwischen Ronny Ginter, welcher auf den herauslaufenden Tom Becker vergebens wartete, und eben genanntem Keeper und somit das 1:1 vorbereitete, denn Alexander Schrei nutze die Gelegenheit aus. Zwischenzeitlich vergaben die Motoraner wieder eine gute Torchance in Form von Kohlisch. Zehn Minuten vor Spielende dann der nächste Blackout eines Motoraners. Markus Klug spielte einen Rückpass, bloß da war niemand, weder Verteidiger noch der Torhüter des SVM. Christopher-Ramon Denzin nahm das Geschenk dankend an, umlief Motorkeeper Tom Becker und schob zur 1:2- Auswärtsführung ein. In der Schlussphase drückten die Elsterstädter noch einmal und wurden zumindest mit dem Ausgleichstreffer belohnt. Benjamin Kohlisch setzte sich durch und sein Querpass fand Lukas Kügler, welcher aus fünf Metern den Ball in die Maschen zum 2:2- Endstand drosch.

Tore:

1:0       Daniel Albert                         (20.)

1:1       Alexander Schrei                   (61.)

1:2       Christopher-Ramon Denzin   (80.)

2:2       Lukas Kügler                         (88.)

Fazit:  Motor ließ den Ball und  eine eher schwache Gastmannschaft laufen. Zu viele Torchancen wurden wieder liegen gelassen und am Ende verteilte man noch Geschenke.

Motor: Becker, Winkler, Ginter, Ismailov (54. Kügler), Rosick, Fuhrmann, Klug, Gruß, Braun, Albert, Kohlisch

Unser PARTNER

Elektroanlagen Ralf Herrn
Elektro Eckert